a round around

Die Pandemie hat einen ordentlichen Strich unter unser Aller Rechnung gemacht!

Aber: Wer nichts riskiert kann nichts gewinnen und wer sich traut der wird beschenkt ! Nicht immer mit dem was er sich wünscht, aber jedes Geschenk öffnet den Blick in eine andere Welt und ist formidable für den nächsten Pfad. Unterwegs sein ohne Limit, Reduktion des Alltags auf ein paar Taschen und zwei Räder, Freiheit, einzutauchen in andere Kulturen, interessante Begegnungen und exotische Länder, Wüsten und die Fülle der Tropen,  einfach um neue Facetten kennen zu lernen.

„Wenn Du sowas machen willst, einmal um den Globus, dann musst Du es jetzt wagen, sonst wird es womöglich eng und die vorhanden Wehwehchen, entwickeln sich zu richtigen Hindernissen!“ Die Frage die bleibt:  „Wohin geht´s jetzt wirklich ?“  Tjaaa, TinTin hat ja mittlerweile einen guten Platz in Haifa gefunden 🙂

Es wird sich in den Blogeinträgen abbilden wohin es mich verschlägt und was die pandemischen Umstände zulassen. In den letzten 2 Jahren hat sich die Situation so oft geändert und war unmöglich konkret planen, zu beschreiben oder festzulegen – es gibt noch so viele Teile dieser außergewöhnlichen Welt die mein Interesse geweckt haben …..

Übrigens haben Kilometer, Routenspeed, Höhenmeter, Sport und must see´s nie wirklich mein Interesse geweckt! Es sind schon ein paar tausend Kilometer ohne grosse kulturelle, gesundheitliche oder politischer Umwege und braucht seine Zeit ! Wenn Dich die Sache anspricht KLICK HIER !

Allen Menschen die sich freuen am Neuen, möchte ich gerne auf diese Reise mitnehmen. Meinen Kindern ein Vorbild sein und Ihnen Mut machen Ihr Ding zu verfolgen, damit sie Ihre Träume nicht aus den Augen verlieren. Das Leben ist so kurz und wird erst mit zunehmendem Alter so richtig merkbar – macht was!

Mein verstorbener „Onkel“ Adolf kommt mir oft in den Sinn, er ist damals nach Australien und später weiter nach New Zealand ausgewandert, das hat mich immer fasziniert – hab ich richtig cool gefunden. Diese Ecke der Welt steht auch auf meinem Plan, weil mich als Kind immer fasziniert hat wo ich den auftauchen würde wenn ich tief grabend am anderen Ende rauskomme würde …. einfach Platz für solche Gedanken zu machen!

Und zum Abschluss: kennen sie Lutz Kayser und wissen wo er gewohnt hat? Wenn sie es rausgefunden haben, wissen sie warum ich das sehen möchte! Eine sehr ungewöhnliche Geschichte mit einer Spur Österreich – schau den ganzen Film wenn Du die Möglichkeit hast!

Von diesem Glück das alles machen zu dürfen, möchte ich Euch gerne berichten . Wenn Ihr Freude damit habt, teilt dies, und helft mit ein Projekt, dass mir sicherlich begegnen wird zu unterstützen.

Gefällt Euch meine Sicht die Welt zu beschreiben, freu ich mich auch über einen kleine Unkostenbeitrag und für alle die immer schon alles gewusst haben oder besser gemacht hätten , gibt es auch noch was.